1. pistenhotels.info
  2. Blog
  3. Neuheiten
  4. Blogartikel

Neuheiten, die dem Winter 2020/21 in Europas Skigebieten richtig einheizen

Neuheiten, die dem Winter 2020/21 in Europas Skigebieten richtig einheizen - pistenhotels.info
© Goller Ivan | Skigebiet Carezza

Frischer Wind weht durch Europas Skigebiete. Trotz Corona. Die Verantwortlichen lassen sich selbst von COVID-19 nicht entmutigen und werden Skifahrern, Snowboardern, Tourengehern etc. eine unterhaltsame Skisaison 2020/21 ermöglichen. Auch aufgrund zahlreicher Neuerungen, die gerade in den letzten Jahren durch konstant hohe Investitionen geprägt waren. Damit ihr wisst, welche Neuheiten den Schnee im kommenden Winter zu schmelzen bringen, haben wir uns auf die Suche begeben. Das Ergebnis: Fünf außergewöhnliche Innovationen in fünf herausragenden Skigebieten. Seid gespannt!

Snow Space Salzburg (Österreich / Salzburg)

Beginnen wir im wunderbaren Salzburger Land. In der Heimat berühmter Skistars wie Hermann Maier, Marcel Hirscher oder Annemarie Moser-Pröll nimmt Österreichs beliebteste Wintersportart traditionell einen besonders hohen Stellenwert ein. Bestes Beispiel für diese Behauptung ist das Skigebiet Snow Space Salzburg. Über 210 Pistenkilometer und 70 Liftanlagen können hier mit nur einem Skiticket genutzt werden. Ab dem Winter 2020/21 wird das Pistenvergnügen noch komfortabler, denn die neue 10er-Kabinenbahn „Panorama Link“ verbindet die Skiberge Grießenkareck im Snow Space Salzburg und Shuttleberg in Kleinarl-Flachauwinkl miteinander. Somit geht der langersehnte Wunsch vieler Skifahrer in Erfüllung, weil man nun innerhalb von nur neun Minuten von Wagrain nach Kleinarl gelangt - Panoramablick auf die Hohen und Niederen Tauern inklusive!

Snow Space Salzburg © Snow Space Salzburg | www.snow-space.com

Skigebiet Zermatt (Schweiz / Wallis)

Aus Europas höchstgelegenem Skigebiet in Zermatt gibt es ebenfalls Neues zu berichten! Die Realisierung der 10er-Kabinenbahn „Kumme“ wird aller Voraussicht im Dezember 2020 abgeschlossen sein. Knapp 1.500 Personen werden dann pro Stunde in 56 Kabinen über die 3,2 km lange Strecke zwischen Tufternkehr und Unterrothorn befördert. Die neue Kabinenbahn „Kumme“ ersetzt nicht nur den im Januar 2018 von einer Lawine zerstörten 3er-Sessellift „Kumme“, sondern ist gleichzeitig auch die erste Gondelbahn der Schweiz, die während des Fahrgastbetriebs komplett ohne Stationsbedienstete betrieben wird. Im Zuge des umfassenden Projekts wird zudem die Beschneiungsanlage ausgebaut, was zu einer zusätzlichen Aufwertung des gesamten Skigebiets führt und die in Mitleidenschaft gezogene Infrastruktur wiederherstellt.

Skigebiet Zermatt © Zermatt Bergbahnen AG

Skigebiet Carezza Dolomites (Italien / Südtirol)

Sie gilt als neues Highlight in Südtirols Skigebieten, die 10er-Kabinenbahn „König Laurin“ im Skigebiet Carezza Dolomites. Die insgesamt 1.807 m lange Bahn ersetzt ab kommendem Winter die beiden Sessellifte „Laurin II“ sowie „Laurin III“ und bringt Fahrgäste in sechseinhalb Minuten von der Frommer Alm zur Kölner Hütte auf 2.337 m. Doch was ist die Besonderheit? Die Bergstation ist unsichtbar! Sie wurde gekonnt im Berg „versteckt“ – nur die Ein- und Ausfahrhöhlen lassen erkennen, dass sich etwas Bahnbrechendes im Inneren der Dolomiten befindet. Die Idee hinter diesem einzigartigen Projekt: Die im Berg versteckte Liftstation erinnert an den unterirdischen Kristallpalast aus der bekannten Sage „König Laurin und sein Rosengarten“. Für die Umsetzung verantwortlich zeichnete sich übrigens Werner Tscholl, Italiens Architekt des Jahres 2016.

Skigebiet Carezza Dolomites © Storyteller Labs | Skigebiet Carezza

SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental (Österreich / Tirol)

Kein Winter ohne Verbesserungen – betrachtet man die letzten Jahre, so könnte dies durchaus das Credo der SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental sein. So auch in der Skisaison 2020/21: Zwei neue Seilbahnen warten ab Dezember darauf, Skifahrer auf die 288 bestens präparierten Pistenkilometer zu befördern. Komfortabel und familienfreundlich präsentiert sich die hochmoderne 10er-Gondelbahn „Hexenwasserbahn“. Nicht weniger als 72 Erzählgondeln ersetzen die über 30 Jahre alte 8-er Gondelbahn und machen die Fahrt mithilfe informativer Geschichten zum kurzweiligen Erlebnis. Die zweite große Neuheit stellt die 10er-Gondelbahn „Salvistabahn“ dar, die nun um 650 m länger ist und 2.100 Personen pro Stunde auf die Kleine Salve bringt. Neben dem Bau der „Salvistabahn“ wurde auch das dazugehörige Talstationsgebäude komplett erneuert und weitere Pisten geschaffen.

SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental © Bergbahnen Söll

Jungfrau Ski Region (Schweiz / Bern)

Zwei Täler, 210 Pistenkilometer und eines der innovativsten Bauprojekte der letzten Jahre – die Jungfrau Ski Region ist ein Skigebiet der Superlative. Im Dezember 2020 eröffnet hier die neue „V-Bahn“. Gestartet wird am neuen Terminal in Grindelwald; von dort führt die 3S-Bahn „Eiger Express“ zum Eigergletscher und die 10er-Gondelbahn „Grindelwald-Männlichen“ zum Männlichen! Insgesamt befördern 111 Gondeln mit je 10 Sitzplätzen den Wintersportler in nur 19 Minuten auf 2.225 m (bis dato dauerte die Fahrt rund 30 Minuten). Der „Eiger Express“ wiederum punktet mit 44 topmodernen Kabinen und einem gewaltigen Ausblick auf die berühmt-berüchtigte Eiger-Nordwand. Der Kostenpunkt dieses Mega-Projekts beläuft sich auf insgesamt 470 Millionen Schweizer Franken!

Jungfrau Ski Region © Jungfraubahnen 2019

Bei uns auf pistenhotels.info findet ihr übrigens die schönsten Hotels direkt an der Skipiste. Wir wünschen euch trotz Corona-Krise einen tollen Winter 2020/21 und viel Vergnügen mit den Neuheiten in Europas Skigebieten!

Interessante Pistenhotels:

Premium

Hier werden Premium Pistenhotels angezeigt.

mehr zu Premium